Symbolbild

Freie Zahnhälse

Gut sichtbarer Makel am Zahnfleisch
Bildet sich das Stützgewebe ohne Entzündung zurück, liegt eine Rezession vor. Sie entstehen durch fragile Anteile des Zahnfleisches und des Knochens über den Wurzeloberflächen, sowie durch falsches Zähneputzen mit zu harten Zahnbürsten. Meistens treten sie nur lokal auf, sind vor allem ein ästhetisches Problem und können aber auch empfindliche Zahnhälse und Wurzelkaries begünstigen. Bei einfacheren Fällen bleibt es bei einer Optimierung der Zahnputztechnik. Verschiedene Messwerte werden erhoben und überwacht.
Karies oder Defekte der Wurzeln werden mit zahnfarbenem Komposit versorgt. Bei schwereren Fällen lässt sich Gewebe aus der Gaumenregion chirurgisch transplantieren. Rezessionsdeckungen werden heute auch zunehmend aus ästhetischen Gründen vorgenommen. Die individuellen Möglichkeiten werden vorgängig genau abgeklärt und mit dem Patienten besprochen.